Steuerberaterkammer Hessen

Steuerberaterkammer Hessen

Ausgabe 12 | 18.07.2017                        N E W S L E T T E R


 

Sehr verehrte Kollegin, sehr geehrter Kollege!

Um weiterführende Informationen zu dem von Ihnen gewünschten Thema zu erhalten, klicken Sie den Artikel bitte nochmals an. Wenn Sie sich darüber hinaus über die Bereiche Berufsausübung und Berufsrecht informieren möchten, besuchen Sie den Mitgliederbereich unserer Homepage. Dort finden Sie vielfältige Mitteilungen und Informationen, die für Ihre Berufspraxis von Belang sind.


Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Lothar Herrmann
Präsident
Steuerberaterkammer Hessen




Späte Bereitstellung der amtlichen Schnittstellen zur elektronischen Übermittlung der Körperschaftsteuererklärungen des Veranlagungszeitraums 2016


Mit Schreiben vom 03. Mai 2017 hat die Bundessteuerberaterkammer das BMF nach dem Ergebnis der verwaltungsinternen Erörterungen zur verspäteten Zurverfügung-stellung der Steuermodule gefragt und erneut eine ländereinheitliche Regelung gefordert.



» weiterlesen




"Steuerberater" - Die gemeinsame neue Marke der berufsständischen Organisa-tionen



Zunehmende Digitalisierung und der demo-grafische Wandel sind die zentralen Heraus-forderungen für den Berufsstand - dies zeigt die Bundessteuerberaterkammer in ihrer Studie "Steuerberatung 2020" auf. Doch auch wenn Kanzleien sich als attraktive Problemlöser und Arbeitgeber positionieren und sich dadurch zukunftsfähig aufstellen, reicht dies nach Einschätzung der Experten allein nicht aus.


» weiterlesen



Verbindliche Anwendung der digitalen Lohnschnittstelle (DLS)


Für ab dem 01. Januar 2018 aufzuzeichnende Daten ist aufgrund des Gesetzes zur Moderni-sierung des Besteuerungsverfahrens die digitale Lohnschnittstelle obligatorisch anzuwenden. Nähere Einzelheiten regelt das BMF-Schreiben vom 26. Mai 2017.



» weiterlesen




Tätigkeitsvergütung trotz kleinerer Mängel


Der Steuerberatungsvertrag ist nach ganz herrschender Auffassung ein Geschäftsbesor-gungsvertrag mit Dienstvertragscharakter, d.h. der Steuerberater schuldet den Mandanten seine Dienstleistung aber nicht zwingend eine mangelfreie Erfüllung des Auftrags.



» weiterlesen



Videokonferenzen bei finanz-gerichtlichen Verfahren in Hessen


Die am finanzgerichtlichen Verfahren Beteiligten sowie ihre Bevollmächtigten und Beistände können sich auf Antrag seit dem 01. Januar 2001 während einer mündlichen Verhandlung an einem anderen Ort aufhalten und dort Verfahrenshandlungen vornehmen.


» weiterlesen





Aktuelle Pressemitteilungen



Die von der Steuerberaterkammer Hessen herausgegebenen Pressemitteilungen finden Sie hier. 
 

Zum Archiv