Steuerberaterkammer Hessen

Steuerberaterkammer Hessen

Ausgabe 07 | 27.04.2017                        N E W S L E T T E R


Sehr verehrte Kollegin, sehr geehrter Kollege!

Um weiterführende Informationen zu dem von Ihnen gewünschten Thema zu erhalten, klicken Sie den Artikel bitte nochmals an. Wenn Sie sich darüber hinaus über die Bereiche Berufsausübung und Berufsrecht informieren möchten, besuchen Sie den Mitgliederbereich unserer Homepage. Dort finden Sie vielfältige Mitteilungen und Informationen, die für Ihre Berufspraxis von Belang sind.


Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Lothar Herrmann
Präsident
Steuerberaterkammer Hessen




Häusliches Arbeitszimmer eines Selbstständigen





Nach § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 6b Satz 1 des Einkommensteuergesetzes besteht ein Abzugsverbot für Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer; dieses gilt allerdings dann nicht, "wenn für die betriebliche oder berufliche Tätigkeit kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung steht" (Satz 2). Der BFH hat mit Urteil vom 22. Februar 2017 III R 9/16 entschieden, dass bei einem Selbstständigen nicht jeder Schreibtischarbeitsplatz in seinen Betriebsräumen zwangsläufig einen solchen zumutbaren "anderen Arbeitsplatz" darstellt.


» weiterlesen




Ermöglicht ein relativ hohes Honorar einer Honorarkraft Eigenvorsorge, ist dies ein gewichtiges Indiz für ihre Selbstständigkeit


Wird ein Heilpädagoge auf der Basis von Honorarverträgen als Erziehungsbeistand im Rahmen der öffentlichen Jugendhilfe weitgehend weisungsfrei tätig und liegt das Honorar deutlich über der üblichen Vergütung fest Angestellter, ist er selbstständig tätig. Dies hat der 12. Senat des Bundessozialgerichts am 31. März 2017 entschieden und damit die Urteile der Vorinstanzen bestätigt (Az. B 12 R 7/15 R).





» weiterlesen


Keine Ansprüche bei nachträglicher Vereinbarung von Schwarzarbeit



Urteil vom 16. März 2017 - VII ZR 197/16. Der u.a. für das Werkvertragsrecht zuständige VII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat seine Rechtsprechung zur Unwirksamkeit von Werkverträgen fortgeführt, die gegen § 1 Abs. 2 Nr. 2 des Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetzes verstoßen.






» weiterlesen




Überarbeitete Checkliste zur Plausibilitätsprüfung bei der Erstellung von Jahresab-schlüssen


Die Bundessteuerberaterkammer hat die Checkliste zur Plausibilitätsbeurteilung bei der Erstellung von Jahresabschlüssen aufgrund der sich aus dem Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG) ergebenden Änderungen überarbeitet. Die Checkliste berücksichtigt diejenigen Auswirkungen des BilRUG, die dauerhafter Natur sind. Angefügt ist zudem eine Ergänzung der Checkliste, die ausschließlich Besonderheiten bei der Erstellung von Jahresabschlüssen im Jahr der Umstellung auf das BilRUG enthält.



» weiterlesen



Automatischer Informationsaus-tausch nach dem Common Reporting Standard sowie dem FKAustG - amtliche Datensatzbeschreibung


Die Bundesreprublik Deutschland und andere Staaten haben sich auf den gegenseitigen Informationsaustausch über Finanzkonten geeinigt (Common Reporting Standard - CRS und das Gesetz zum Automatischen Informationsaustausch über Finanzkonten in Steuersachen - FKAustG). Durch diesen Austausch soll eine effektive Besteuerung sichergestellt werden.


» weiterlesen





Steuerberater zu teuer?





"Die Rechnung Ihres Steuerberaters trifft ein und Ihr Tag ist gelaufen? Das muss nicht sein. Wir prüfen mit Ihnen gemeinsam Ihre Rechnung auf Korrekheit. Sollte etwas nicht stimmen, helfen wir Ihnen, Ihr Geld zurückzuerhalten." Mit dieser Aussage bewirbt aktuell die itolia UG aus Wismar über das neue Internetportal get-it-fair.de die entsprechende Dienstleistung.



» weiterlesen


Vortrag "Aktuelles zur Betriebsprüfung", 16. Mai 2017, 19.00 Uhr, Frankfurt a.M.



Im Vortrag des Instituts der Steuerberater in Hessen e.V. werden folgende Themen be- sprochen: Paradigmenwechsel in der Finanz-verwaltung: die veranlagende Betriebsprüfung (Bp): Allmachtstellung der Bp in der Zukunft? Risikomanagement Innendienst / Außendienst - Aktuelle Entscheidungen. Weitere Informationen sind beigefügt.


» weiterlesen




Sonderveranstaltung "6 Schritte zur digitalen Kanzlei", Beginn der Veranstaltungsserie 16. Mai 2017, Frankfurt a. M.


Die Steuerakademie - Fortbildungswerk des Steuerberaterverbandes Hessen e.V. - veranstaltet in Kooperation mit der DATEV eG zwei Veranstaltungsserien zum o.g. Thema. Nähere Informationen und die Anmeldung finden Sie anbei.



» weiterlesen


Spezialseminar: "Grenzüberschreitender 
Mitarbeitereinsatz: Lohnsteuer und Sozialversicherungsrecht /
Outbound und Inbound, 10. Mai 2017, Frankfurt a. M.


Im Rahmen der voranschreitenden Globali-sierung werden Sie immer mehr Mandanten betreuen, die Mitarbeiter ins Ausland entsenden oder ausländische Mitarbeiter in Deutschland einsetzen. Sozialversicherungsrechtliche Fragen und steuerliche Aspekte in diesem Zusammenhang werden im Seminar von ausgewiesenen Experten beantwortet. Weitere Informationen anbei.


» weiterlesen







Aktuelle Pressemitteilungen




Die von der Steuerberaterkammer Hessen herausgegebenen Pressemitteilungen finden Sie hier.

Zum Archiv