Steuerberaterkammer Hessen

Steuerberaterkammer Hessen

Ausgabe 02 | 25.01.2017                        N E W S L E T T E R



Sehr verehrte Kollegin, sehr geehrter Kollege!

Um weiterführende Informationen zu dem von Ihnen gewünschten Thema zu erhalten, klicken Sie den Artikel bitte nochmals an. Wenn Sie sich darüber hinaus über die Bereiche Berufsausübung und Berufsrecht informieren möchten, besuchen Sie den Mitgliederbereich unserer Homepage. Dort finden Sie vielfältige Mitteilungen und Informationen, die für Ihre Berufspraxis von Belang sind.

Mit freundlichen Grüßen

Lothar Herrmann, Präsident der Steuerberaterkammer Hessen




Abgabe der Steuererklärungen für das Kalenderjahr 2016: Gleich lautende Erlasse der obersten Finanzbehörden der Länder vom 02.01.2017


In unserem NEWSLETTER 1/2017 vom 12.01.2017 hatten wir auf den Erlass des Hessischen Ministeriums der Finanzen zu den Steuererklärungsfristen und Fristverlängerungen für das Jahr 2017 aufmerksam gemacht. Soweit danach die Steuererklärungen 2016 durch Angehörige der steuerberatenden Berufe angefertigt werden, wird eine Fristverlängerung bis zum 28.02.2018 gewährt. Den Erlass finden Sie auf der Homepage der Kammer (www.stbk-hessen.de). Abweichend hierzu ist in den gleich lautenden Erlassen der obersten Finanzbe-hörden der anderen Länder der 31.12.2017 als Fristende bestimmt worden.


» weiterlesen




Bonuszahlung für gesund-heitsbewusstes Verhalten: Sonderausgabenabzug / BMF-Schreiben vom 06.12.2016




Im Einvernehmen mit den obersten Finanzbe-hörden der Länder gilt zur steuerlichen Behand- lung von Bonusleistungen der gesetzlichen Krankenversicherung nach § 65 a SGB V abweichend von Randziffer 72 des BMF-Schreibens vom 19. August 2013 (BStBL I, Seite 1087), zuletzt geändert durch BMF-Schreiben vom 4. Juli 2016 (BStBL I, Seite 645, Folgendes:





» weiterlesen


Neue Vordrucke/Mantelbögen KSt 1 A bzw. KSt 1 B - Abrechnung nach der StBVV


In den bundeseinheitlichen Mustern der Körper-schaftsteuervordrucke für den Veranlagungs-zeitraum 2016, die jetzt verfügbar sind, wurden wesentliche Änderungen vorgenommen. Um für bestimmte Fälle eine reibungslose elektronische Abgabemöglichkeit bereitzustellen, hat die Finanzverwaltung die Struktur der bisherigen Papiererklärungen verändert.




» weiterlesen


Aufwendungen eines Arbeitnehmers für die Feier seines Geburtstags


BFH 10.11.2016, VI R 7/16. Aufwendungen für eine Feier anlässlich eines Geburtstags sind in der Regel auch durch die gesellschaftliche Stellung des Arbeitnehmers veranlasst und im Allgemeinen nicht als Werbungskosten anzuerkennen. Allerdings kann sich trotz des herausgehobenen persönlichen Ereignisses aus den übrigen Umständen des einzelnen Falls ergeben, dass die Kosten für eine solche Feier ausnahmsweise ganz oder teilweise beruflich veranlasst sind.


» weiterlesen




Mündliche Pauschalabrede: Mandant ist beweispflichtig




Der Auftraggeber ist beweispflichtig für den Abschluss einer mündlichen Pauschalver- einbarung (hier: mündliche Pauschale für Lohnbuchhaltung und laufende Buchführung). Ein Honorar nach der StBGebV ist zu kürzen, wenn die vom Steuerberater bestimmte Gebühr die von einem Sachverständigen für ange- messen beurteilte Gebühr um mehr als 20 % übersteigt. OLG Frankfurt am Main - 4 U 117/15 - vom 03.01.2017


» weiterlesen




Aufklärungserfordernis über Honorierung für das Führen steuerlicher Aufzeichnungen bei einem 4/3-Rechner


Wer überwiegend buchführungspflichtige Gewerbetreibende betreut, neigt dazu, auch bei den übrigen Mandanten eine (klassische) Buchführung zu erstellen. Aus Gründen der Klarheit und Übersichtlichkeit, insbesondere bei im großem Umfang am Wirtschaftsleben teilnehmenden 4/3-Rechnern, ist diese Vor- gehensweise unter der Geltung des neuen § 33 StBVV auch richtig und sinnvoll.


» weiterlesen


Abgabefrist für digitalen Lohn- nachweis ist der 16. Februar 2017



Der Arbeitgeber kann den Lohnnachweis nun direkt mit Hilfe seiner Software zur Entgel-tabrechnung erstellen und versenden. 2017 müssen die Unternehmen ihren Lohnnachweis zur gesetzlichen Unfallversicherung erstmals auch elektronisch an Berufsgenossenschaften und Unfallkassen übermitteln. Sie müssen diese Meldung bis spätestens zum 16. Februar 2017 abgeben.


» weiterlesen




STEUERFORUM 2017, 03. März 2017, 09.00 bis 17.30 Uhr, Bad Homburg


Das STEUERFORUM 2017 ist eine Kooperationsveranstaltung des Steuer-beraterverbandes Hessen e.V., der Steuerberaterkammer Hessen und dem Institut der Steuerberater in Hessen e.V.. Das ausführliche Programm und die Anmeldung finden Sie anbei.



» weiterlesen


Seminar: "Besteuerung ausländischer Betriebsstätten", 09. März 2017, Frankfurt am Main


Die Themenschwerpunkte dieses Spezial-seminars der BStBK sowie die Referenten und die Anmeldung finden Sie anbei.


» weiterlesen





Aktuelle Pressemitteilungen




Die von der Steuerberaterkammer Hessen herausgegebenen Pressemitteilungen finden Sie hier.



 Zum Archiv