Steuerberaterkammer Hessen

Steuerberaterkammer Hessen

Ausgabe 07 | 18.05.2016                        N E W S L E T T E R



Sehr verehrte Kollegin, sehr geehrter Kollege!

Um weiterführende Informationen zu dem von Ihnen gewünschten Thema zu erhalten, klicken Sie den Artikel bitte nochmals an. Wenn Sie sich darüber hinaus über die Bereiche Berufsausübung und Berufsrecht informieren möchten, besuchen Sie den Mitgliederbereich unserer Homepage. Dort finden Sie vielfältige Mitteilungen und Informationen, die für Ihre Berufspraxis von Belang sind.

Mit freundlichen Grüßen

Lothar Herrmann, Präsident der Steuerberaterkammer Hessen




Nachforderung von Unterlagen zur E-Bilanz - Entscheidung über die Prüfungswürdigkeit im Rahmen der Außenprüfung



Nach § 5b Absatz 1 EStG haben Steuer-pflichtige, die ihren Gewinn nach § 4 Absatz 1 EStG, § 5 EStG oder § 5a EStG ermitteln, den Inhalt der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung nach amtlich vorgeschriebenem Datensatz durch Datenfernübertragung zu übermitteln.



» weiterlesen



Fahrtkosten bei Vermietung und Verpachtung regelmäßig in voller Höhe abziehbar - Urteil vom 01.12.15 IX R 18/15


Vermieter können Fahrtkosten zu ihren Vermietungsobjekten im Regelfall mit einer Pauschale von 0,30 Euro für jeden gefahrenen Kilometer als Werbungskosten geltend machen. Die ungünstigere Entfernungspauschale (0,30 Euro nur für jeden Entfernungskilometer) ist aber dann anzuwenden, wenn das Vermietungsobjekt ausnahmsweise die regelmäßige Tätigkeits-stätte des Vermieters ist.


» weiterlesen




Referentenentwurf eines Gesetzes zum Schutz vor Manipulation an digitalen Grundaufzeichnungen sowie Entwurf einer technischen Verordnung zur Durchführung des Gesetzes


Das BMF hat den Referentenentwurf eines Gesetzes zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen sowie den Entwurf einer technischen Verordnung zur Durchführung des Gesetzes zur Stellungnahme übersandt. Der Gesetzesentwurf sieht entgegen den ursprünglichen Planungen einiger Bundes-länder kein bestimmtes Verfahren zur Verhinderung von Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen vor.



» weiterlesen




Zeichnungsbefugnis angestellter Steuerberater und Zeichnungsrecht freier Mitarbeiter





Immer wieder taucht in der Praxis die Frage auf, ob der Praxisinhaber angestellten Steuerbe-ratern und freien berufsangehörigen Mitarbeitern ein Recht zur Unterzeichnung ihrer Arbeits-leistungen einräumen darf. Für angestellte Steuerberater gilt, dass sie nur dann ihre Berufspflicht, eine eigenverantwortliche Tätigkeit auszuüben, erfüllen, wenn ihnen zumindest bei der Hilfe in Steuersachen ein Recht zur Zeichnung eingeräumt wird. Im Detail ist wie folgt zu unterscheiden:



» weiterlesen


Keine Vertretungsbefugnis des Steuerberaters in Statusfeststellungsverfahren - Anträge nach dem SchwbG durch Steuerberater zulässig


Nach der Nichtannahme der Verfassungs-beschwerde durch das Bundesverfassungs-gericht ist klargestellt (Az: 1 BvR 2504/14), dass Steuerberater ihre Mandanten nicht in Status-feststellungsverfahren nach § 7a SGB IV vor der Clearingstelle der Deutschen Rentenver-sicherung Bund vertreten dürfen.


» weiterlesen






Aktuelle Pressemitteilungen




Die von der Steuerberaterkammer Hessen herausgegebenen Pressemitteilungen finden Sie hier. 

 Zum Archiv