Steuerberaterkammer Hessen

Steuerberaterkammer Hessen

Ausgabe 05 | 12.04.2016                        N E W S L E T T E R



Sehr verehrte Kollegin, sehr geehrter Kollege!

Um weiterführende Informationen zu dem von Ihnen gewünschten Thema zu erhalten, klicken Sie den Artikel bitte nochmals an. Wenn Sie sich darüber hinaus über die Bereiche Berufsausübung und Berufsrecht informieren möchten, besuchen Sie den Mitgliederbereich unserer Homepage. Dort finden Sie vielfältige Mitteilungen und Informationen, die für Ihre Berufspraxis von Belang sind.

Mit freundlichen Grüßen

Lothar Herrmann, Präsident der Steuerberaterkammer Hessen




Gewinnrealisierung bei Abschlagszahlungen

Die Finanzverwaltung hat ihre Auffassung zur Gewinnrealisierung bei Abschlagszahlungen mit dem am 15. März 2016 veröffentlichten BMF-Schreiben revidiert. Damit hebt sie das dazu ergangene Schreiben vom 29. Juni 2015 auf.




» weiterlesen



Übertragung gescannter Belege bei Mandatswechsel

Im Fall einer Mandatsbeendigung stellt sich in der Praxis die Frage, was bei einer Übertragung der vom bisherigen Steuerberater gescannten Belege auf den Nachfolgeberater berufsrechtlich zu beachten ist, wenn der neue Steuerberater im Gegensatz zum Vorberater kein DATEV-Anwender ist.


» weiterlesen


Programmablaufplan für die Begrenzung der von Versorgungsbezügen einzube-haltenden Lohnsteuer und des Solidaritätszuschlags nach den Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung ab 2016


Das Bundesministerium der Finanzen hat einen Programmablaufplan für die Begrenzung der von Versorgungsbezügen einzubehaltenden Lohnsteuer und des Solidaritätszuschlags nach den Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung ab 2016 veröffentlicht.





» weiterlesen


Unzulässige Rückstellung für die Kosten der Aufbewahrung von Mandanten-Handakten eines Steuerberaters/ Wirtschaftsprüfers





Für die 10-jährige Verpflichtung zur Aufbewah- rung von Handakten nach § 66 Abs. 1 Satz 1 StBerG bzw. § 51b Abs. 2 Satz 1 WPO darf keine Rückstellung gebildet werden, da diese Verpflichtung gem. § 66 Abs. 1 Satz 2 StBerG bzw. 51b Abs. 2 Satz 2 WPO erlischt, wenn vor Beendigung des 10-jährigen Aufbewahrungszeit- raums der Auftraggeber zur Empfangnahme der Handakten aufgefordert wird und dieser Aufforde- rung binnen 6 Monaten nicht nachkommt.

» weiterlesen



Bescheinigungen elektronisch annehmen (BEA) bei der Bundesagentur für Arbeit




Mit dem BEA-Verfahren hat die BA seit dem    1. Januar 2014 ein IT-Verfahren für elektronische Arbeits- und Nebeneinkommensbescheinigun- gen eingeführt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der angefügten Publikation der BA "BEA hilft sparen".





» weiterlesen


Vorlage des Finanzgerichts Hamburg zur Verfassungs-widrigkeit der Gewerbesteuer als unzulässig abgewiesen


Mit dem Aussetzungs- und Vorlagebeschluss vom 29. Februar 2010, Az. 1 K 138/10, hatte das Finanzgericht Hamburg die Frage aufge-worfen, ob die teilweise Hinzurechnung von verausgabten Zinsen, Mieten und Pachten nach § 8 Nr. 1 Buchstaben a, d und e GewStG mit dem allgemeinen Gleichheitssatz des Art. 3 Abs. 1 GG vereinbar sei. Das Bundesver-fassungsgericht hat mit beigefügtem Beschluss vom 15. Februar 2016, Az. 1 BvL 8/12, die Vorlage als unzulässig zurückgewiesen.


» weiterlesen



Steuerberater zur Vertretung in Fremdenverkehrsbeitrags-angelegenheiten befugt. Urteil des Bundesverwaltungsge-richts vom 20. Januar 2016 - 10 C 17.14

Das BVerwG hat Steuerberatern eine Vertre-tungsbefugnis in Angelegenheiten des Fremdenverkehrsbeitrags gemäß § 67 Abs. 2 Satz 2 Nr. 3 Abs. 4 Satz 7 VwGO sowohl vor den Verwaltungs- als auch den Oberverwaltungs-gerichten zugestanden. In der Anlage finden Sie das veröffentlichte Urteil.


» weiterlesen


Für Kurzentschlossene!
Seminar: "Aktuelle Brenn-punkte im betrieblichen Sozial-versicherungsrecht",               15. April 2016, Frankfurt a. M.


Das Seminar hat das Ziel, Steuerberater für aktuelle Brennpunkte aus dem betrieblichen Sozialversicherungsrecht zu sensibilisieren. In der Lohnabrechnung birgt das Sozialversiche-rungsbeitragsrecht eine Reihe von Haftungs-risiken. Themenschwerpunkte und Anmeldung finden Sie anbei.


» weiterlesen




Spezialseminar: "Erbschaftsteuer international", 09. Juni 2016, Frankfurt a. M.

Welche Konsequenzen internationale Erbschaftsteuerfälle für Mandanten haben, wird in diesem Seminar erläutert. Inhalte und alle weiteren Informationen zum Seminar sind beigefügt.


» weiterlesen



Aktuelle Pressemitteilungen





Die von der Steuerberaterkammer Hessen herausgegebenen Pressemitteilungen finden Sie hier.

 Zum Archiv