Steuerberaterkammer Hessen

Steuerberaterkammer Hessen

 

Ausgabe 05 | 27.05.2014                        N E W S L E T T E R


 

Sehr verehrte Kollegin, sehr geehrter Kollege!

Um weiterführende Informationen zu dem von Ihnen gewünschten Thema zu erhalten, klicken Sie den Artikel bitte nochmals an. Wenn Sie sich darüber hinaus über die Bereiche Berufsausübung und Berufsrecht informieren möchten, besuchen Sie den Mitgliederbereich unserer Homepage. Dort finden Sie vielfältige Mitteilungen und Informationen, die für Ihre Berufspraxis von Belang sind.

Mit freundlichen Grüßen

Günther Fischer, Präsident der Steuerberaterkammer Hessen

 

 


KAMMERTAG und KAMMERVERSAMMLUNG am 17.06.2014



An dieser Stelle möchten wir nochmals darauf hinweisen, dass der KAMMERTAG 2014 mit der ordentlichen KAMMERVERSAMMLUNG 2014 am Dienstag, 17. Juni 2014, um 10.00 Uhr im Hotel "Maritim Am Schloßgarten" in Fulda stattfinden wird. Am Vormittag wird Herr ROR Torsten Falk vom Hessischen Ministerium der Finanzen einen Vortrag über aktuelle steuerpolitische und steuerrechtliche Entwicklungen halten. Nach der Mittagspause findet die ordentliche KAMMERVERSAMMLUNG statt, deren Besuch den Kammermitgliedern vorbehalten ist. Da das Platzangebot beschränkt ist, empfehlen wir Ihnen, sich zeitnah anzumelden. Die Einladung mit den entsprechenden Unterlagen ist Ihnen bereits mit dem Kammerrundschreiben zugeschickt worden. Sie finden diese auch hier noch einmal beigefügt. 



» weiterlesen




Hinweise der Bundessteuerberaterkammer zur Berufshaftpflichtversicherung überarbeitet



Das Präsidium der Bundessteuerberaterkammer hat am 28. April 2014 eine Neufassung der Hinweise zur Berufshaftpflichtversicherung beschlossen. Im Zuge der Neufassung wurden die bestehenden Hinweise in zahlreichen Punkten überarbeitet und an die in den letzten Jahren erfolgten Änderungen im Bereich der Berufshaftpflichtversicherung angepasst. Neu in die Hinweise aufgenommen wurden dabei insbesondere Ausführungen zu den beiden folgenden Themen: 1. Versicherungsschutz für die gesellschaftsrechtliche Haftung bei Sozietäten und Partnerschaften. 2. Versicherungspflicht bei genehmigter gewerblicher Tätigkeit.





» weiterlesen

Technische Probleme des BZSt beim Vorsteuervergütungsverfahren




Das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) hat zurzeit technische Probleme im Zusammenhang mit der Nutzung des Online-Portals für das Vorsteuervergütungsverfahren. Derzeit kommt es bei der Registrierung zur Nutzung des Online-Portals beim BZSt (BOP) zu zeitlichen Verzögerungen. 






» weiterlesen

Verleihung des Fortbildungsprädikats durch die Steuerberaterkammer Hessen




Seit dem 01.01.2014 verleiht die Steuerberaterkammer Hessen für die in einem bestimmten Umfang nachgewiesene Fortbildung auf Antrag ein Fortbildungsprädikat.

Das Fortbildungsprädikat eröffnet Ihnen die Möglichkeit, durch das hierfür von der Kammer vergebene Logo z.B. auf der Homepage und auf den Geschäftspapieren zu dokumentieren, dass Sie der Fortbildungspflicht in besonders qualifizierter Weise nachgekommen sind. Die einzelnen Voraussetzungen zur Verleihung des Fortbildungsprädikats, FAQs sowie ein Antragsformular finden Sie hier. 

Richtlinien für die Verleihung
FAQs zum Fortbildungsprädikat
Antragsformular
Logo zum Fortbildungsprädikat



Beschäftigungsverbote nach dem Mutterschutzgesetz - Aufgaben und Verantwortung des Arbeitgebers - Beteiligung des Steuerberaters




Der Arbeitgeber hat das Mutterschutzgesetz (MuSchG) und die dazu gehörende Verordnung zum Schutze der Mütter am Arbeitsplatz (MuSchArbV) zu beachten, sobald ihn eine Arbeitnehmerin über eine bei ihr bestehende Schwangerschaft unterrichtet. In Klein- und Mittelbetrieben ist der Steuerberater häufig in die in der Folge erforderlichen Schritte eingebunden und erledigt auftragsgemäß viele den Arbeitgeber treffenden Aufgaben.




» weiterlesen




Erfolgsfaktoren einer reibungslosen Kanzleinachfolge: Online-Befragung





Das Thema Kanzleinachfolge ist für den Berufsstand von essentieller Bedeutung. Dementsprechend sucht Herr Christian Neuser in seiner Dissertation nach den Erfolgsfaktoren einer reibungslosen Kanzleinachfolge und benötigt dafür Ihre Unterstützung. Über den nachfolgenden Link gelangen Sie zu einer anonymen Online-Befragung, die Herr Neuser für seine Arbeit auswertet. Die Dauer der Befragung beträgt 15-20 Minuten. Über die Ergebnisse der Umfrage und der wissenschaftlichen Arbeit werden wir unsere Mitglieder zu gegebener Zeit unterrichten.


https://ww3.efs-survey.com/uc/Kanzleinachfolge/



Kostenlose Personalbefragung für Steuerkanzleien mit Benchmarks - Steuerberaterstudie 




Ständig wachsende Komplexitäts- und Wissensanforderungen in Steuerberaterkanzleien sind Kern des aktuellen Forschungsprojektes der Universität Wien. Eine erste Erhebung fand im Frühjahr 2013 statt; die aktuelle zweite Erhebung dient der weiteren Erforschung des (erfolgsentscheidenden) Umgangs mit steigenden Anforderungen in der Steuerberatung.



» weiterlesen



Zertifizierte/r Berater/in für die betriebliche Altersvorsorge - Hochschule Ansbach 



Das Thema "Altersvorsorge" ist in aller Munde, aber nur Wenige haben die fachliche Kompetenz, um beratend diesen Bereich begleiten zu können. Die Lehrgangsinhalte und das Anmeldeformular für die Ausbildung zum/zur "Zertifizierten Berater/in für die betriebliche Altersvorsorge" an der Hochschule Ansbach finden Sie hier.


 
» weiterlesen

Aktuelle Pressemitteilungen




Die von der Steuerberaterkammer Hessen herausgegebenen Pressemitteilungen finden Sie hier.


   Zum Archiv