Steuerberaterkammer Hessen

Steuerberaterkammer Hessen

Ausschüsse

1.  Berufsbildungsausschuss

Der Berufsbildungsausschuss ist nach den Vorschriften des Berufsbildungsgesetzes errichtet und mit jeweils 6 ordentlichen Arbeitgeber-, Arbeitnehmer- und Lehrervertretern besetzt.

Die gleiche Anzahl an Mitgliedern wird als Stellvertreter berufen. Der Ausschuss beschließt die Rechtsvorschriften für die Durchführung der Berufsbildung. Im Übrigen ist er in allen wichtigen Angelegenheiten der beruflichen Bildung zu unterrichten und zu hören, wie z.B.

  • bei der Regelerstellung durch den Kammervorstand zu Einzelfragen der Berufsausbildung (etwa zur Abkürzung der Ausbildungszeiten, zu den Empfehlungen zur Vereinbarung von Ausbildungsvergütungen u.s.w.)

  • in Fragen zur Durchführung von Prüfungen

2.  Prüfungsausschüsse

Für die Durchführung der Zwischenprüfung und die Abnahme der Abschlussprüfung der Steuerfachangestellten bestehen bei der Steuerberaterkammer Hessen 20 Prüfungsausschüsse, denen etwa 200 ordentliche und stellvertretende Mitglieder angehören.

Jeder Prüfungsausschuss ist paritätisch mit Arbeitgeber- sowie Arbeitnehmervertretern besetzt. In der Regel werden jeweils zwei Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter und zusätzlich ein Lehrervertreter als ordentliche Mitglieder in die jeweiligen Ausschüsse berufen. Neben den ordentlichen Mitgliedern können auch Stellvertreter in die Ausschüsse berufen werden.

Für die Durchführung der Fortbildungsprüfung zum/zur Steuerfachwirt/in werden fünf paritätisch besetzte Prüfungsausschüsse berufen.

Die schriftlichen Prüfungsaufgaben werden seit dem Inkrafttreten der neuen Prüfungsordnung zum 01.01.2002 vom bundesweiten Klausurenverbund, dem alle 21Steuerberaterkammern angehören, übernommen.

3.   Prüfungsaufgabenausschuss

Die Festlegung der Prüfungstermine sowie die Erstellung der schriftlichen Prüfungsaufgaben für die von der Steuerberaterkammer Hessen durchzuführenden Zwischen- und Abschlussprüfungen der Steuerfachangestellten obliegen einem aus je zwei Arbeitgeber-, Arbeitnehmer- und Lehrervertretern besetzten Prüfungsaufgabenausschuss.